„Learning by doing“ – unter diesem Moto startete die 2. Klasse am Montag, den 10. Mai ihr „Erdäpfelprojekt“. Die Kinder sollten die Arbeitsschritte von der Knolle über das Wachstum bis hin zur Ernte kennen lernen.

Ein Fußmarsch führte sie nach Ramersberg, wo die Familie Schoissingeyer schon mit den Erdäpfel-Setzlingen wartete. Jedes Kind durfte auf der Setzmaschine mitfahren und mitarbeiten, was für die meisten ein einmaliges Erlebnis war. Um die Wartezeit zu verkürzen, lernten die Kinder Wiesenblumen kennen. Vor allem der Löwenzahn wurde genauer unter die Lupe genommen.

In den verbleibenden Schulwochen werden die Kinder mit ihrer Lehrerin den einen oder anderen Spaziergang zum Acker machen, um auch das Wachstum der Erdäpfelstaude zu beobachten.

Im Herbst wird dann schließlich geerntet und auch hier dürfen die Kinder wieder mitarbeiten und vielleicht sogar ein paar Erdäpfel mit nach Hause nehmen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Christian, Franz und Berta Schoissingeyer, die sich dazu bereit erklärt, extra Zeit genommen und alles vorbildlich vorbereitet haben. So macht Schule Spaß! 

Heute schon bewegt?Besuch beim Bürgermeisger